Tag des Denkmals : 30. September 2018 [fr]

Die Französische Botschaft nimmt dieses Jahr wieder am Tag des europäischen Denkmals teil, der in Österreich am 30. September 2018 unter dem Motto „Schätze teilen“ vom Bundesdenkmalamt organisiert wird.

Wir sind AUSGEBUCHT und danken für das große Interesse.
Leider können wir keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen!

In der Aufbruchstimmung der Jahrhundertwende von 1890 beschloss Frankreich, in der Kaisermetropole Wien ein Botschaftsgebäude zu errichten. Es sollte ein architektonisches Schmuckstück und ein Manifest der Moderne werden, weshalb man sich für den Stil Art Nouveau entschied, der sich in Frankreich zeitgleich zum Wiener Jugendstil entwickelte. Der Architekt G. Chedanne gestaltete, gemeinsam mit renommierten Künstlern und Kunsthandwerkern wie Majorelle, zwischen 1904 und 1912 ein französisches Gesamtkunstwerk, das auch Einflüsse des Wiener Standorts erkennen lässt.

Ein europäisches Kulturerbe, das Frankreich gerne mit Österreich teilt.

Wir führen Sie durch die Prunkräume der französischen Botschaft und erzählen deren Geschichte in einem bewegten Jahrhundert.

Dernière modification : 17/09/2018

Seitenanfang