Preisverleihung der Kiesler-Stiftung an den Architekten Yona Friedman (04-05.06.18)

Yona Friedman anlässlich der Verleihung des Architekturpreises der Friedrich Kiesler-Stiftung in der Botschaft geehrt.

JPEG
Der Botschafter der Republik Frankreich François Saint-Paul freute sich, einen so ehrenwerten Gast in der Residenz der Botschaft in Wien begrüßen zu dürfen: Der renommierte Architekt Yona Friedman wurde im familiären Kreise empfangen um ihn für eine besondere Auszeichnung zu ehren. Er ist in der Tat der erste Franzose, der den alle zwei Jahre von der Kiesler-Stiftung vergebenen Kiesler-Preis erhält. Der Preis wird heute, den 5. Juni feierlich im Bundeskanzleramt übergeben. Seit seiner Gründung 1997 wird der Preis von einer internationalen Expertenjury zugesprochen - ein origineller Preis, der Innovation auszeichnet und an Künstler oder einen Architekten für « hervorragende Leistungen im Bereich der Architektur und der Künste, die den innovativen Auffassungen Friedrich Kieslers und seiner Theorie der ’correlated arts’ entsprechen » vergeben wird.

Wir gratulieren dem glücklichen Preisträger, der heute auch seinen 95. Geburtstag feiert!

Zur Rede des Botschafters:

PDF - 50 kB
(PDF - 50 kB)

Dernière modification : 06/06/2018

Seitenanfang