Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper (April 2018) [fr]

Geboren 1955 im Elsass, beginnt Dominique Meyer seine Karriere am französischen Ministerium für Industrie, wo er am Aufbau der ersten CD-Produktion in Frankreich mitwirkt. Hernach übersiedelt er in das Kulturministerium und schlägt schließlich die Opernlaufbahn ein: Direktor der Pariser Oper, dann der Oper in Lausanne, Intendant und künstlerischer Direktor am Théâtre des Champs Elysée, wo die Wiener Philharmoniker jährlich gastieren. Über diesen Weg führt ihn seine Karriere natürlich nach Österreich. Die Wiener Staatsoper leitet er seit September 2010.

In diesem Gespräch erzählt Dominique Meyer von der Liebe der Wiener zur Oper und deren Einstellung zur Frankophonie.

Dernière modification : 05/06/2018

Seitenanfang