Patrick Modiano ausgezeichnet mit dem Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur (28.3.2012) [fr]

Patrick Modiano (crédit photo: MAEE) - JPEG

Der französische Schriftsteller Patrick Modiano ist der neue Laureat des mit 25.000 Euro dotierten Österreichischen Staatspreises für europäische Literatur, verkündete Bundesministerin Claudia Schmied in einer Aussendung vom 28. März.

Der 66-jährige Schriftsteller Patick Modiano wird in Salzburg, am 28. Juli, diesen Preis entgegennehmen, der ihn für sein Schaffen auszeichnet, das im Zeichen „zutiefst menschlicher Erzählungen über Vergangenheit und Gegenwart, Erinnerung und Vergessen" steht, so Ministerin Claudia Schmied.

Vor dem französischen Schriftsteller hat die Republik Österreich die Spanier Jorge Semprun (2006) und Javier Marias mit diesem Preis geehrt, sowie auch den Schweden Per Olov Enquist (2009).

Es war Peter Handke, der 1985 mit seiner Übersetzung des Romans „Une jeunesse“ („Eine Jugend“, erschienen im Suhrkampverlag), Patrick Modiano in den deutschsprachigen Raum eingeführt hat. Erst 2010 erschien in Österreich dessen erster Roman „Place de l’Etoile“ (1968) über die Besetzung von Paris durch die Truppen Nazideutschlands.

In Frankreich wurde Patrick Modiano bereits mit folgenden Literaturpreisen ausgezeichnet: Prix Goncourt (1978), Grand Prix du Roman de l’Académie française (1972) und der Prix Roger Nimier (1968).

(Quelle: AFP)

Dernière modification : 29/03/2012

Seitenanfang