Nach der Filmpremiere von Michael Hanekes "Happy End": Empfang in der Botschaft (04.10.17) [fr]

Die Premiere des neuesten Films von Michael Haneke fand am Mittwoch 4. Oktober 2017 im Wiener Gartenbaukino statt. Nach der Premiere gab es in der Residence de France einen Empfang zu Ehren des Regisseurs, der vor 400 Gästen, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus der Welt der Kultur, des Films und der Medien, aber auch aus Wirtschaft und Politik, ein paar Begrüßungsworte sprach.

Mehr Fotos : society.at et sur Facebook

Der Botschafter der Republik Frankreich François Saint-Paul erwähnte In seiner Ansprache die enge Bindung des Regisseurs mit Frankreich. Er unterstrich dabei seine Rolle als Brückenbauer zwischen beiden Ländern und welch große Rolle generell die Kultur für die Zukunft Europas spielt.
Zur Rede: PDF

Der Film des österreichischen Regisseurs Michael Haneke ist das Resultat einer Kooperation zwischen Frankreich, Österreich und Deutschland. „Rund um uns die Welt, und wir mittendrin, blind“. Momentan-Aufnahme einer gutbürgerlichen europäischen Familie: der Film läuft am 6. Oktober 2017 in den Kinos an. Nach Die Klavierspielerin im Jahr 2000, Wolfzeit und Liebe im Jahr 2012, ist Happy End der vierte Film, den Haneke mit der französischen Schauspielerin Isabelle Huppert gedreht hat. Auch mit Jean-Louis Trintignant hat er wieder zusammen gearbeitet. Mathieu Kassovitz und Fantine Harduin sind ebenfalls mit dabei.

Mehr über den Film: filmladen.at

Dernière modification : 08/10/2017

Seitenanfang