Haydn-Festival vom 24.08 bis 03.09.17 [fr]

Das Gremium des 29. Haydnfestivals (anwesend Intendant Dr. Reicher und Landesrat Helmut Bieler), unter Beisein des Botschafters der Republik Frankreich, stellte den Medien am 6. April in der Französischen Botschaft in Wien das Programm der Festspiele 2017 vor.

Prinz Paul-Anton Esterhazy; Botschafter Pascal Teixeira da Silva; Landesrat Helmut Bieler; Maestro Adam Fischer; Intendant Dr. Reicher - JPEG

„Sehr glücklich“ gibt sich Intendant Dr. Walter Reicher mit dem Frankreichschwerpunkt des diesjährigen Festivals, das an 9 Austragungsstätten im Burgenland, in Wien und in Ungarn ein interessantes Musikprogramm anbietet: zur Eröffnung am 24. August, das traditionelle Haydn Oratorium „Die Schöpfung“, mit dem Orchestre National d’Ile de France, unter der Leitung von Enrique Mazzola.

Am 26. August spielt das Kammerorchester Basel unter der Leitung des bekannten französischen Violinisten Renaud Capuçon im Liszt-Konzerthaus Raiding die Symphonie Nr. 83 in g-moll „La Poule“, das Violinkonzert in C-Dur und zum Abschluss „Der Tod und das Mädchen“ (F. Schubert).

Frankreich ist für Haydn ein wertvoller und großzügiger Auftraggeber gewesen, weshalb die Bande zwischen dem Komponisten und Frankreich besonders erwähnenswert sind.

JPEG

Dernière modification : 20/04/2017

Seitenanfang