Abschlussworte des Botschafters der Republik Frankreich [fr]

Nach drei Jahren beende ich meinen Dienst in Österreich und verabschiede mich von diesem wunderschönen Land, den Österreichern und den in Österreich lebenden Franzosen. Es waren drei ereignisreiche Jahre, vor allem in einer Europäischen Union, die sich zahlreichen Herausforderungen stellen musste, an denen Österreich vollen Anteil hatte.

Es war mir eine Ehre und Freude, mit den österreichischen Behörden zusammen zu arbeiten, mit den Wirtschaftstreibenden (französische Firmen, österreichische Investoren, Französisch-österreichische Handelskammer, Außenhandelsberater der Republik Frankreich, WKO), mit den kulturellen Einrichtungen, mit dem engmaschigen und dynamischen Netz der französischen, frankophonen, bzw. frankophilen Vereinigungen, insbesondere in den Bundesländern (inklusive der neuen Plattform France Alumni in Österreich), mit dem Lycée Français de Vienne und den gewählten Vertretern des Volkes (Konsularische Berater, Abgeordnete und Senatoren).

Am Ende dieser drei Jahre hat das Institut Français d’Autriche (IFA) seine neuen Räumlichkeiten in der Praterstrasse bezogen, in einem modernen Ambiente, das mit dem neuen Kulturkonzept im Sinne einer engeren Partnerschaft und einer besseren und dezentralisierten Präsenz konform geht. Und abschließend sei auch erwähnt die französische Gemeinschaft in Österreich, die wächst und ihre demokratische Kraft bei den Präsidentschaftswahlen unter Beweis gestellt hat.

Ich verlasse Österreich, reich an Einblicken und Erfahrungen, die mir das traditionsreiche, aber auch moderne Land und seine Menschen angedeihen ließen und wünsche meinem Nachfolger François Saint-Paul ebenso große Freude, sowie Erfolg.

Pascal Teixeira da Silva

Pascal Teixeira da Silva - Ambassadeur de France en Autriche (2014-2017) - JPEG

Dernière modification : 12/09/2017

Seitenanfang