12.11.10 : Frankreich übernimmt Präsidentschaft der G8 und G20

Frankreich hat am 12. November 2010 die Präsidentschaft der G20 übernommen und wird ab dem 1. Januar 2010 auch die Präsidentschaft der G8 ausüben.
Diese beiden Präsidentschaften bilden den Schwerpunkt des wirtschaftspolitischen Handelns der französischen Regierung. Ihr Ziel ist dabei, die Moralisierung des Kapitalismus voranzutreiben sowie das Finanzkapital in den Dienst des Wachstums zu stellen.

JPEG - 54.5 ko
G20-seoul

Staatspräsident Nicolas Sarkozy hat mehrfach auf die wichtigsten Baustellen zur Steigerung des Wohlstandes in der Welt hingewiesen :

- Die Reform des internationalen Währungssystems. Hiermit soll eine bessere Koordination der Wirtschaftspolitiken und eine bessere Kontrolle der internationalen Kapitalströme erreicht werden.
- Die großen Schwankungen der Rohstoffpreise, die zur Erhöhung der Nahrungsmittel- und Energiepreise führen.
- Eine globale wirtschaftspolitische Steuerung und insbesondere eine Reform des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen.

Zur Geschichte der G8 und der G20

In diesen Gremien - bzw. vormals in der G6 und G7 - stimmen sich die großen Wirtschaftsnationen der Welt seit 35 Jahren regelmäßig über die zentralen globalen Wirtschaftsfragen ab.

- Während der Ölkrise 1975 ergreift Frankreich die Initiative und lädt die USA, Japan, Deutschland, Großbritannien und Italien zu einem Treffen im Schloss Rambouillet bei Paris ein. Dies ist die Geburtsstunde der G6-Gipfelkonferenz.
- 1976 stößt Kanada hinzu (G7) und 1998 wird mit der Erweiterung um Russland beim Gipfel in Birmingham (GB) die G8 offiziell gegründet.
- Als Folge der asiatischen Finanzkrise 1997/98 tritt am 15. und 16. Dezember 1999 erstmals die Gruppe der 20 in Berlin zusammen. Es ist aber die weltweite Wirtschaftskrise von 2008, die die Geschichte der G20 bestimmt. Im Rahmen seiner damaligen EU-Ratspräsidentschaft ist es wiederum Frankreich, das regelmäßige internationale Treffen in einem erweiterten Rahmen zur Stabilisierung von Wirtschaft und Finanzen anregt.

Der Präsident der Europäischen Gemeinschaft ist ebenfalls ein vollständiges Mitglied dieses Kreises.

Weitere Informationen unter :

- www.diplomatie.gouv.fr

- france.fr

- www.g20.org (auf Englisch)

Dernière modification : 27/10/2011

Haut de page